Aktuelles
 Laufkurse
 NW-Kurse
 Spendenläufe
 Seminare
 Marathon
 Ausbildung
 Anmeldung
 Nur Laufen?
 Lauftherapie
 Prävention
 Therapeuten
 über das LLH
 Kursusbilder
 Kontakt
 Impressum
 Partner
 LLH-Archiv
Feedback


Stand: 5/2016

Archiv


Glückliche LLHler nach Lauf-Event in Dresden

Der Lauftreff des MTV Amelinghausen unternimmt alle 4 Jahre eine Laufreise. In diesem Jahr stand eine Reise zum Dresden-Marathon auf dem Programm. Mit dabei einige Teilnehmer aus den LLH-Kursen von Marion und Rüdiger. Die Veranstaltung in Dresden bot sich an, da dort Strecken zwischen 4,5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon ausgewählt werden können. Außerdem ist Dresden eine kulturell sehr interessante Stadt.
Ihren ersten Marathon absolvierte Marianne Eckhoff aus der Marthongruppe von Trainer Rüdiger mit 4:14:34. Tanja Ruschmeyer schaffte in ihrem dritten Marathon mit 3:59:23 die Vierstundengrenze als erste LLH-Kursantin überhaupt. Heidrun Linke erzielte die beste AK-Wertung mit Platz 4 in der AK 65 im 10-km-Lauf, an dem außerdem Dr. Jörn Hansen, Angela Ruschmeyer und Jens Brinkmann aus der Marion-Gruppe gestartet sind. Besonders stark waren die Laufladys/Gents von Marion, bei denen Christa und Christoph Willenborg mit 2:12:00 überzeugten. Birgit Banks mit 2:14:15, Susanne Brinkmann und Trainerin Marion, beide 2:16:51, komplettierten Marions Block. Schnellster Halbmarathoni war Otze Bretenfeld mit 1:54:13 aus der Marathongruppe. Die Trainer sagen „Herzlichen Glückwunsch“ und freuen sich auf die Abschlussläufe mit den Anfängern und Fortgeschrittenen, die zu Hause geblieben sind.

–> Fotos


 

Die Firma LLH hat sich aufgelöst

Dr. Rüdiger Carlberg und Marion van Schwamen-Carlberg werden in Zukunft als Alleinanbieter unter dem Namen „Laufen Lüneburger Heide“ auftreten. Vertreten werden beide weiterhin von Margitta Goldbeck und Verena Wegener. Angedacht ist die Gründung als „Verein Laufschule Laufen Lüneburger Heide“.


Wieder neue Nordic-Walking-Trainer ausgebildet

Seit 10 Jahren bilden die LLH-Trainer Marion und Rüdiger in ihrer Eigenschaft als NW-Mastertrainer Nordic-Walking-Instruktoren für die GNFA aus. Am Wochenende vom 25. bis 27. September konnten zehn Teilnehmer des Lehrganges in Bad Lippspringe (NRW) ihre Trainerlizens in Empfang nehmen. Wir gratulieren recht herzlich. Marion und Rüdiger

–> Fotos


Lennart Naß

Jüngster LLH-Teilnehmer aller Zeiten beim Hella-Halbmarathon

Gerade 16 Jahre alt und schon Halbmarathon. Lennart Naß konnte bei seinem ersten Halbmarathon gleich eine Zeit unter der 6er Schnittgrenze laufen. In 2:05:23 lief Lennart mit seinem Begleiter Trainer Rüdiger sehr entspannt ins Ziel. Das LLH gratuliert recht herzlich zu diesem schönen Erfolg. Im Bild: Lennart mit Vater Holger, der ebenfalls am Start war und in 1:59:51 die Zweistundenmarke geknackt hat.


Implantologen

Auch Implantologen wollen sich bewegen!

Anlässlich des Phibokongresses „Zahnärztliche Implantologie“ vom 26. bis 27. Juni 2015 in Travemünde hielt LLH-Referent Rüdiger einen Vortrag zum Thema „Laufen als unabdingbare Fitnesssäule in Stressberufen“. Themen wie allgemeine Fitness, Herz-Kreislauferkrankungen, Anwendung des Salutsgenesemodells und Stressabbau durch Laufen erzeugten intensives Interesse bei den Seminarteilnehmern. Immer mehr Firmen widmen sich in ihren Seminaren auch artfremden Themen, besonders im Bereich betriebliches und individuelles Gesundheitsmanagement zu.
Dazu sagen wir: „Gut so!“


Die LLH-FamilieDie große LLH-Familie

Hohnstorf war „spitze!“

30 LLH-LäuferInnen aus vier LLH-Kursen starteten auf den verschiedenen Distanzen (Halbmarathon, 10,6 km und 6 km). Besonders die Teilnehmer des Anfängerkurses und die LäuferInnen, die das erste Mal eine Distanz über 10,6 km in Angriff genommen haben, litten unter Lampenfieber. Völlig unbegründet wie sich später herausstellte. Alle TeilnehmerInnen bewältigten ihren als Ziel gestecketen Abschlusslauf mit Bravour. Das erste Mal überhaupt bei einem Wettkampf, betreut von Trainer Rüdiger, dabei:
Silke, Anja, Moni, Karin, Kirsten, Tatjana, Martina, Hermann, Holger und Markus.
Petra, ebenfalls aus dem Anfängerkursus, schoss den Vogel ab und wurde in ihrer AK mit einer tollen Zeit Zweite. Von zehn Teilnehmern schafften nach vier Montaen Training tatsächlich sechs die 10,6 km. Die Fortgeschrittenen wagten sich alle an die 10,6 km. Alle Teilnehmer verbesserten sich im positiven Sinne, teilweise dramatisch. Herzlichen Glückwunsch an Hanna AK-3., Kirsten, Anja, Ute, Ina, Lilo, Jürgen, Daniel, Stefan, Lenny. Aus den Marthonkursen waren beim 10,6-km-Lauf mit dabei Margrit AK-1., Tanja AK-3., Marianne, Birgit, Christa und Trainerin Marion. Den Halbmarathon liefen Verena AK-1. und Holger. Allen Teilnehmern sagen wir LLH-Trainer herzlichen Glückwunsch! Trainingseifer, Theorieunterricht, Motivation und die Freude am Laufen haben wieder einmal zum Erreichen der gestecketen Ziele geführt.

–>Fotos


Hanna links mit Ina nach dem Lauf in Hohnstorf

Es läuft!

Die Saison ist in vollem Gange. Anfänger-, Forgeschrittenen- und Speziallaufkurse sind abgeschlossen oder wieder neu gestartet, die Teilnehmer verfolgen ihre Trainingspläne, nehmen an Volksläufen und Wettkämpfen teil, wie zuletzt beim HeiPo in Amelinghausen mit hervoragenden Ergebnissen. Tanja (49:33, 2. AK W40), Marianne (50:50, 7. AK W40), Verena (48:44, 2. AK W55), Margrit (51:46, 3. AK W55), Holger (47:38, 15. AK M45) und Lennart (52:33, 1. AK M 17) konnten die Planvorgaben mehr als erfüllen. Aber nicht nur das Laufen im Wettkampf steht im Focus der LLH-Philosphie, sondern auch immer das Laufen zur Gesundheitsförderung. Von einer ganz erstaunlichen gesundheitlichen Verbesserung berichtet Hanna Schnell aus dem Fortgeschrittenenkursus in ihrem Artikel „Dem Asthma davon laufen!“ im LLH Feedback.


Aufregende LLH-Wochen

Otze Bereitenfeld und Jan Brüggemann, beide Teilnehmer der Marathongruppe, konnten bei Ihren zweiten Marathonläufen ihre Zeiten dramatisch, im positiven Sinne, verbessern. Jan Brüggemann ist der erste LLHler, der aus der Lauftherapie heraus, vor 2 Jahren hat er mit dem Laufen begonnen, den Marathon in Hannover unter 4 Stunden (3:55:45Std.) gelaufen ist. Otze Breitenfeld konnte sich im Gegensatz zu seinem ersten Marathon in München (2014) sogar um 33 Minuten verbessern. Er erreichte nach 4:05:55 das Ziel des Hamburg-Marathons. Das LLH sagt herzlichen Glückwunsch.
Neben der Betreuung der LLH-Kurse und LLH-Marathonläufer führte Rüdiger die Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes der GNFA (Nordic Walking) in Amelinghausen durch. Amelinghausen ist einer der wenigen Orte in Deutschland, in denen noch regelmäßig Nordic-Walking-Kurse gegeben werden. Am Wochenende davor durfte der LLH-Trainer die Eröffnungsrede bei der Bergüßung der neuen Lauftherapieabsolventen im Deutschen Lauftherapiezentrum in Bad Lippspringe halten. Weitere Redner waren so prominente Laufexperten wie Prof. Dr. Alexander Weber und der top Laufjournalist Manfred Steffny.


Tolle NW-Trainerausbildung in Nagold/Schwarzwald

Neun Lauftherapeuten, die kürzlich ihre Lauftherapieausbildung im DLZ erfolgreich absolviert haben, nutzten die Möglichkeit, sich zum Nordic-Walking-Trainer ausbilden zu lassen, um ein erweitertes Lauftherapieangebot anbieten zu können. Von Freitag bis Sonntag vermittelten Marion und Rüdiger den Teilnehmern/innen die Basics in der Nordic-Walking-Technik und deren Anwendung im Kursusbereich. Mit Videoanalysen und ständigen Drills waren die TeilnehmerInnen fit für die Prüfung am Samstagabend. Glatt bestanden haben Loes, Eva Maria, Gina, Arianne, Maren, Bernd, Burkhard, Frank und Michael. Das LLH gratuliert und dankt für das tolle Ausbildungsseminar auch im Namen des NW-Verbandes GNFA.


Läufer

Anfänger-Kursus: es fehlen Tatjana, Herrmann und Markus

Anfängerkursus

Mit vollem Elan dabei ist der Anfängerkursus „Laufen leicht gemacht“. Nach der vierten Stunde sind die ersten Einheiten mit 5 Minuten laufen ohne Pause absolviert. Step by Step wird in den nächsten Wochen die Länge der Laufphasen erhöht, bis alle Teilnehmer/innen in der Lage sind, nach drei Monaten 5 km am Stück zu laufen. Ziel ist der Volkslauf in Hohnstorf am 7. Juni. Zur Verbesserung der Lauftechnik stand an diesem Wochenende die Videolaufanalyse auf dem Programm.


Fortgeschritten

Fortgeschrittenen-Kursus: es fehlen Ina, Jürgen, Katrin, Lisa und Georg

Fortgeschrittenen-Kursus

Der Fortgeschrittenen-Kursus mit dem Ziel 10-km-Lauf im Juni, nimmt immer mehr Fahrt auf. Neben den Ausdauereinheiten werden kleine Intervalleinheiten in die Laufstunde integriert. Außerdem werden die Kursanten mit Lauf-ABC-Einheiten zu verbesserter Lauftechnik animiert. Auch die Teilnehmer des Fortgeschrittenenkursus nehmen an der o.g. Theorieeinheit teil.


10-km-Erstlinge

Tolle LLH-10-km-Erstlinge

Beim traditionellen Adventslauf des TuS Ebstorf konnten Ute Andersen Wosinsky, Ina Schmidt und Georg Piehler ihren ersten 10-km-Lauf ohne Gehpause erfolgreich abschließen. Lisa Szymanek, Jürgen Drewes und Jürgen Kattner absolviereten ihren zweiten Zehner und konnten ihre Bestzeiten verbessern.
Lisa und Georg gewannen ihre Altersklasse. Das LLH-Trainerteam mit Margitta, Verena und Rüdiger sagt „Herzlichen Glückwusch“.

–> Fotos


DLZ-Vorstand

Der neue DLZ-Vorstand: Prof. Dr. Alexander Weber, Hans Tack und Dr. Rüdiger Carlberg

LLH-Trainer Rüdiger ist neuer 2. Vorsitzender des Deutschen
Lauftherapiezentrums (DLZ)

Nach 12-jähriger Tätigkeit als Dozent und Prüfer im DLZ wurde Rüdiger auf der Vorstandssitzung des DLZ im Juni in den Vorstand gewählt. Das LLH sagt „Herzlichen Glückwusch“ und dankt dem DLZ und Professor Dr. Weber für das Rüdiger ausgesprochene Vertrauen.


Verdi-Seminare

Feedbackseminar bei Verdi!

Nachdem in den letzten drei Jahren zahlreiche Basis-Seminare „Werde dein eigenener Gesundheitsmanager“ durch die LLH-Trainer Marion und Rüdiger abgehalten worden sind, folgten neun ehemalige Teilnehmer der Einladung, die damals gemachten Erfahrungen zu reflektieren und neu zu beleben. Im Zentrum der Diskussionen stand die Frage: „Warum schaffen es einige von uns, positive Veränderungen nachhaltig zu erzielen und warum andere wiederum nicht?“ Das individulle Stressoren/Ressourcenmodell, das Thema Zeitmanagement sowie Persönlichkeitstests und Gruppengespräche brachten die Teilnehmer der zentralen Frage näher. Abwechslung konnten die Seminarteilnehmer bei den Entspannnungsübungen und den Lauf- und Walkingeinheiten genießen. Danke dem „Verdi-Team“ für eine tolle Betreuung bei Bewirtung und Übernachtung! Marion und Rüdiger bedanken sich bei allen Teilnehmern/-innnen für die rege und intensive Teilnahme an allen Seminarblöcken!

–> Fotos


Die Marathonis vor dem Olympiastadion.

Und schon wieder ein LLH-Marathon-Neuling!

Otze Breidenfeld, noch gar nicht so lange in der LLH-Marathongruppe von Rüdiger dabei, schaffte beim München-Marathon in 4:38:30 Std. seinen ersten Marathon. Mit dabei waren auch Tanja Ruschmeyer (4:18:36) und Susannn Burwitz (4:23:20), beide in persönlicher Bestzeit, sowie Holger Nass in 4:26:40. Trainer Rüdiger gratuliert recht herzlich und bedankt sich für das schöne Münchenwochenende!

–> Fotos


Die heiße Herbstphase hat begonnen - wieder Marathonneuling beim LLH

Am Wochenende waren einige der LLH-Kursusteilnehmer bei verschiedenen Laufveranstaltungen unterwegs. Nutzten einige den Kölbrandbrückenlauf als schnelle Trainingseinheit für den München-Marathon (Holger, Lennart, Otze, Margrit, Marianne, Susi), starteten drei Läuferinnen von Marions Marathonkursus beim Bremen-Halb- und -Marathon. Christa Willenborg und Birgit Banks meisterten den Halbmarathon bei optimalen Bedingungen. Außerdem beim Halbmarathon dabei Trainer Rüdiger.
Bianca Meyer, begleitet von ihrer Trainerin Marion, wagte sich das erste Mal an einen Marathon. Der anfänglichen Nervosität folgten 30 km schwere Beine und dann ein tolles Ende mit dem Zieleinlauf am Bremer Roland und der Empfangnahme der wohlverdienten Medaille. Nach 5:08:30 war es vollbracht. Herzlichen Glückwunsch allen am Wochenende gestarteten.

–> Fotos


Verdi-Seminar

Der Mensch selbst ist das Maß seiner Gesundheit

Dieses Motto war der zentrale Ansatzpunkt für die TeilnehmerInnen beim Dre-Ttages-Seminar zum Thema „Individuelles Gesundheitsmanagement“ im Bildungszentrum von Verdi in Undeloh. Schwerpunkt des Seminares war das Salutogenesemodell des Soziologen Aron Antonovsky. Der Focus lag auf der Herausarbeitung der Ressourcenseite mit den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Besonders die Praxisteile mit Laufen, Nordic Walking, Bürogymnastik und Entspannung konnte die Kursanten motivieren. Auf der Stressorenseite wurden hauptsächlich beruflich bedingte Probleme angesprochen und die eventuellen Ressourcen diskutiert. Die meisten Teilnehmerfragen und As und Os kamen bei den Theorieteilen im Bereich Ernährung. Die Referenten Marion und Rüdiger bedanken sich bei den SemiarteilnehmernInnen für das tolle Wochenende.

–> Fotos


Abschlusslauf des Sommer-Nordic-Walking-Kurses

Am Samstag, dem 16. August, konnten die Teilnehmer/innnen des NW-Kursus ihre erwobenen Fähigkeiten beim Lopauseerundenlauf überprüfen. Nicht nur die NW-Technik wurde von den Teilnehmern gut erlernt, sondern auch Ausdauer- und Koordinationsfähigkeiten haben sich in den 4 Monaten stark verbessert.
Rüdiger gratuliert recht herzlich und hofft, dass NW zum festen Bestandteil des Lebens aller Teilnehmer wird.


SOS-Kinderdorf Bockum

Erfolgreiche Zusammenarbeit des LLH mit dem SOS Kinderdorf geht in das fünfte Jahr.

Einmal wöchentlich laufen ca. 15 Bewohner des SOS-Hofs Bockum mit der LLH-Trainerin Margitta Goldbeck. Die körperliche Fitness spielt für die Bewohner sowie deren Betreuer eine große Rolle, um die Aufgaben des Alltags zu bewältigen. Außerdem werden die Teilnehmer in gesunder Lebensführung und im Ernährungsverhalten geschult. In einem fünf Blöcke umfassenden Theorieprogramm von LLH-Trainer Dr. Rüdiger Carlberg konnten sich die Teilnehmer bis jetzt einen Überblick über gesunde Ernährung verschaffen. In dieser Woche stand das Thema „Richtiges Trinken“ auf dem Programm.


LLH-Abschlussläufe sehr erfreulich!

Nachdem in den Maiwochen die Marathonis ihre Veranstaltungen beim Hamburg-Marathon und beim Rennsteiglauf hatten, konnten nun die Teilnehmer der LLH-Anfänger und -Fortgeschrittenen-Kurse ihre Form beim „Run for Help“ in Lünebzurg und beim Hohnstorfer Deichlauf am 1. Juni überprüfen. Ihren ersten Volkslauf absolvierten die TeilnehmerInnen aus dem Anfängerkursus Michelle, Wiebke, Georg, Katarina und Ute über die 6-km-Strecke. Die Starter erfüllten locker ihre Zielvorgaben und konnten am Abschlussabend zufrieden ihre Urkunde von Trainer Rüdiger entgegen nehmen. Ebenfalls unterwegs in Hohnstorf war der Fortgschrittenenen-Kursus. Katrin, Lisa, und Jürgen starteten zu Ihrem ersten 10-km-Lauf. Katarina und Lisa standen ganz oben auf dem Treppchen. AK-Sieg durch Katrin und Platz 2 ducrh Lisa waren völlig unerwartet. Nicole, die diese Distanz schon einige Male absolviert hatte, komplettierte die tolle Kursus-Leistung. Sehr gute Leistungen erbrachete die Marthongruppe bei den Läufen in Lüneburg und Hohnstorf. Viele persönliche Bestleistungen und Treppchenplätze sowie ein gelungener Wiedereinstieg durch Marianne sprangen dabei heraus. Gratulieren möchten Marion und Rüdiger auch noch den beiden Halbmarathonis Angela und Christoph, die beim Rennsteig-Halbmarathon erfolgreich waren und in der Berichterstattung zu kurz gekommen sind.

–> Fotos


 

Rüdiger, Verena und die Debütanten Tanja und Jan nach Hamburgmarathonabsatz

LLH-Marathonstaffel-Teilnehmerinnen/er von Marion nach Staffelabsatz

Marathon-Wochenenden beim LLH

Es vergeht kein Jahr, dass nicht ehemalige Läufer/innen aus LLH-Laufkursen nach zwei bis drei Jahren ihren ersten Marathon laufen. Beim Hamburgmarathon stellten sich dieser Herausforderung Tanja Ruschmeyer in 4:22 Std. und Jan Brüggemann in 4:19 Std. das erste Mal. Zusammen mit Verna Wegener (4:05 Std.), die ihren dritten Marathon nach zehnjähriger Pause lief, Susann Burwitz die ihren zweiten Marathon absolvierte und Trainer Rüdiger hatten sie sich ein halbes Jahr nach dem LLH-Trainingsplan vorbereitet und ihre gesteckten Ziele ohne größere Probleme erreicht. Beim Rennsteigmarathon (43 km und 800 Höhenmeter) freuten sich Christa Wilenborg und Birgit Banks mit ihrer Trainerin Marion über einen wieder Mal tollen Landschaftsmarathon mit erfolgreichem Zieleinlauf. Das LLH gratuliert allen Marathonis.
Aber nicht nur der ganze Marathon ist fester Bestandteil des LLH-Frühjarsprogrammmes. Gleich vier LLH-Staffelen gingen in Hamburg an den Start. Der Staffelmarathon ist eine willkommene Möglichkeit gemeinsam eine Laufveranstaltung zu absolvieren und gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Die Vorbereitung, die gemeinsame Anfahrt und die gemeinsamen Eindrücke schweißen die Läufer/innen zusammen. Spaß und Lauflust stehen im Vordergrund.

–> Fotos


Anfänger-Kursus 2014

Anfängerlaufkursus bei der Videoanalyse

Als 10. Einheit stand am Wochenende ein Lauftest über 4,2 km mit 15-Minuten-Einheiten und die Lauftechnik-Videoanalyse auf dem Programm. Wieder einmal konnten sich die Teilnehmer davon überzeugen, dass mit Videoaufnahmen, aufbereitet zu Slowmotion und Einzelbildsequenzen, Laufechnik und Haltungsfehler während der Laufbewegung optimal dargestellt werden können.
Defekte oder sogar falsches Schuhwerk kann so besser erkannt werden, als in der normalen Laufstunde. Seit 10 Jahren sind die Videoanalysen fester Bestandteil der LLH-Laufkurse. Alle Teilnehmer sind sich seither einig, dass nur, wenn man sich selber in der Laufbewegung gesehen hat, die Lauftechnik effizienter werden kann und orthopädischen Problemen vorgebeugt wird.

–> Fotos


DLZ-Laufkursus 2014

DLZ-Kursus 23 – klein, aber Premium

Im Unterricht wurden Themen wie Atmung, Herzkreislaufphysiologie und in der Lauftherapie angewandte Belastungsmethoden mittels Herzfrequenz orientiertem Training (Karvonen-Formel) abgehandelt. Die Kursusteilnehmer erstellten zu verschiedenen Aufgaben Trainingspläne für Laufanfänger, erkrankte Personen und Spitzenläufern. Neben den praktischen Einheiten zur Maximalpulsermittlung und der Nordic-Walking-Grundtechnik konnten die Teilnehmer am Nachmittag das Firmenkonzept des LLH kennenlernen und Anregungen für ihr eigenes Tun mitnehmen. Siehe auch Bilder.


Laufen

Laufen – nicht nur Sport, sondern auch ein Gesundheitsproduzent!

Jetzt anfangen mit dem Umsetzten der zum Jahreswechsel gefassten Vorsätze!
Das LLH beginnt in den nächsten Wochen wieder mit seinen Laufprogrammen. Ein angemessenes Lauftraining kann nach Meinung des amerikanischen Arztes Dr. Kennet Cooper und des deutschen Laufprofessors Dr. Alexander Weber gegen mancherlei Nachteile unserer Zivilisation ein hochwirksames Medikament sein. Laufen ist einfach, kann überall betrieben werden und ist in jedem Alter erlernbar. Unter fachlicher und kompetenter Aufsicht ist es ein gutes Mittel zur Prävention und Behandlung von körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen. Die Laufgruppe oder der Laufkursus ist Spaßfaktor und Motivator zugleich.
Wir freuen uns auf Sie/Euch
Marion und Rüdiger

–> Zu den neuen Kursen


LLH-Gruppe

Verena, Susi und Tanja 
mit der Wintervolkslauf-
urkunde

LLH-Kurse auf Hochtouren!

Einige Kursusteilnehmer der LLH-Laufkurse von Marion und Rüdiger haben es sich nicht nehmen lassen, beim Wintervolkslauf in Amelinghausen ihre Form zu überprüfen. Bei einer tollen Veranstaltung und bei Kaiserwetter absolvierten Nicole Block über 5,2 km, Andrea Poggensee, Andrea Ruschmeyer, Christa Willenborg, Birgit Banks und Holger Naß über 11,2 km, ihre Läufe in einer erstaunlichen Winterform. Auf den langen Kanten (21,1 km) trauten sich Tanja Ruschmeyer, Susann Burwitz als dritte der Frauenhauptklasse und Verena Wegener als erste der W55. Verena erzielte eine sehr gute Zeit von 2:04:09 Std. Die Ziele der neuen LLH-Kurse sind im ersten Halbjahr der Hamburg-Marathon, der Rennsteiglauf, der Hamburger Halbmarathon, die Salah-Cup-Läufe und natürlich für die Anfängerkurse der Hohnstorfer Deichlauf. Das LLH gratuliert allen Finishern recht herzich und freut sich auf die weiteren Kursusabende und Laufveranstaltungen mit Euch.


24-Stunden-Spendenlauf – tolle Veranstaltung

Das LLH und der Lauftreff des MTV Amelinghausen bedanken sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern für die geleistete Arbeit. Über 5000 Euro kommen den Kindern auf den Phillipinen zugute. Die Landeszeitung berichtete ausführlich.

–> Fotos


LLH- und MTV-Teil-
nehmerInnen
beim Adventslauf
in  Ebstorf

Anfängerabschlussläufe in Ebstorf, Amelinghausen und Ratzeburg

Die TeilnehmerInnen der beiden Anfängerkurse (AOK/LLH und MTV) von Rüdiger konnten alle ihr gestecktes Ziel – erstmalig einen Volkslauf über 10,6 km (Verena, Nicole, Helke, Christian) und über 5,3 km (Katrin, Jürgen) – erreichen. Für Katrin und Verena sprangen sogar 2. Plätze in der AK Wertung heraus. Der Abschluusslauf war außer des reinen Wettkampfs eine weitere Motivation, das Laufen in den eigenen Lebensplan einzubauen und Laufen als Lebenselexier zu etablieren.
Am Sonntag dann fanden zwei Abschlussläufe statt. Marions Gruppen trafen sich in Amelinghausen zum Landschaftslauf und einer gemütlichen „After Run“-Runde mit Keksen und Glühwein. 13 anwesende TeilnehmerInnen ließen das Laufjahr im LLH locker ausklingen.
Am Sonntag starteten beim Ratzeburger Adventslauf Tanja, Susann und Angela über 7,5 km und Rüdiger über 26 km. Bei über 30 Veranstaltungen beteiligten sich LLH-LäuferInnen, Trainer und Helfer im Jahr 2013. Dafür sagen Marion und Rüdiger Dankeschön und gratulieren noch einmal allen zu ihren persönlichen Fortschritten und Erfolgen. „Keep on Running“, wir sehen uns beim Spendenlauf am 14./15. Dezember in Lüneburg!

–> Fotos


Rüdiger, Susann und Holger vor dem Start zum Köln-Marathon

Wieder zwei LLH Marathonis

Herzlichen Glückwunsch an Susann Burwitz und Holger Naß für Ihren Köln-Marathon. Susann ist ihren ersten Marathon gelaufen und konnte ohne Gehpause nach 4:27:50 Std. das Ziel erreichen. Vor drei Jahren hat alles mit einem LLH-Lauftherapiekursus in Lüneburg angefangen. Über Volksläufe und den Hamburg-Halbmatrathon konnte sich Susann bis zum erfolgreichen Marathon steigern. Den gleichen Weg ist Holger Naß mit Trainer Rüdiger gegangen.
Holger hat aber schon einmal in 2010 einen Marathon absolviert, sich dann aber wieder mehr dem Fußball zugewandt. Nun konnte beide Hobbys am gleichen Tag seine Seele erfreuen. In Köln durfte er nach erfolgreichem Marathon in 4:21:30 Std. am Abend neben Per Mertesacker von der Fußball-Nationalmannschaft sitzen (siehe Fotos).

–> Fotos


Der Mensch selbst ist das Maß seiner Gesundheit

Dieses Motto war der zentrale Ansatzpunkt für 10 Teilnehmer/innen beim Dreitagesseminar zum Thema individuelles Gesundheitsmanagementbei im Bildungszentrum von Verdi in Undeloh. Schwerpunkt des Seminares war das Salutogenesemodell des Soziologen Antonovsky. Der Focus lag auf der Herausarbeitung der Ressourcenseite mit den Themen Bewegung,Ernährung und Entspannung. Besonders die Praxisteile mit Laufen, Nordic-Walking, Bürogymnastik und Entspannung, konnte die Kursanten motivieren.Auf der Stressorenseite wurden hauptsächlich beruflich bedingte Probleme angesprochen und die eventuellen Ressourcen diskutiert.Die meisten Teilnehmerfragen und As und Os kamen bei den Theorieteilen im Bereich Ernährung. Die Referenten Marion und Rüdiger bedanken sich bei den Semiarteilnehmern/innen für das tolle Wochenende.

–> Fotos


12 erfolgreiche Nordic-Walking-Trainerprüfungen

Am 20. Oktober konnten 12 Lauftherapeuten aus dem DLZ Ihre Trainerlizenz aus den Händen der Ausbilder von der GNFA Rüdiger und Marion in Empfang nehmen.
In einem zweitätigen Lehrgang konnten sich die Lauftherapie-Absolventen in Bad Lippspringe davon überzeugen, dass Nordic Walking eine gute Ergänzung ihrer Ausbildung ist. Herzlichen Glückwunsch von der GNFA und dem LLH.


Neue LLH Kurse in vollem Gange

Fünf Laufkurse, vom Anfängerkursus bis zum Halbmarathon-/Marathonkursus, 2 Nordic-Walking-Kurse, 3 Personaltrainings und ein Nordic-Walking-Treff, werden momentan durch die LLH-Trainer durchgeführt. Am letzten Wochenende konnten die Teilnehmer des Laufanfängerkooperationskursus LLH/AOK Verena, Nicole, Ines und Jürgen, Adriana, Katrin und Johanna fehlten leider, bei der Ganzkörperbewegungsanalyse per Video viele Erkenntnisse über individuelle Laufstil- und Lauftechnikeigenarten erfahren. Andere Kursusteilnehmer absolvierten ihren langen Trainingslauf für den Kölnmarathon und wieder andre konnten Erkentnisse im Thema Ernährung sammeln. Bis zu den Abschlussläufen am 30. November in Ebstorf und 1. Dezember in Ratzeburg, wird in allen LLH-Bereichen fleißig weiter trainiert.

–> Fotos


Klein aber Fein!

Die vierte Auflage des NWDA wartete mit einer Neuerung auf. Da der Anteil der Nordic-Walker an der Veranstaltung in den letzten Jahren immer geringer geworden ist, konnten dieses Jahr das erste Mal LäuferInnen am Biathlon teilnehmen. Bei dem 3x2,1-km-Rennen mit 2 Schießeinlagen gewann Thilo Ohrmundt aus Hamburg souverän in 24:48 Min. vor Carsten Machel (Post SV Uelzen) 28:19 Min. und Matthias Frischmut 28:32 (Sport-As LG). Bei den Frauen gewann Verena Brammer in 32:31 Min. vor Marianne Schatz in 39:23. Das gute Feedback der Läuer/innen hat dafür gesorgt, dass im nächsten Jahr der Biathlon für Läufer/innen ausgeweitet wird. Biathlon für Langstreckenläufer/innen hat Zukunft. Beim Walking-Biathlon konnte das Ehepaar Stenger aus Amelinghausen als Sieger der beiden Konkurrenzen die Pokale aus der Hand der Amelinghausener Heidekönigin Lara Sophie entgegen nehmen.
Das LLH bedankt sich bei den Freunden des Lauftreffs vom MTV Amelinghausen, ohne die die Veranstaltung gar nicht funktionieren könnte, der Heidekönigin Lara Sophie, den Anzeigennehmern und den vielen Spendern recht herzlich.

–> Fotos  |  –>Ergebnisse


Frauen-Halbmarathon

Auch das Training zum Halbmarathon kann Therapie sein!

Das LLH nahm in diesem Jahr mit 16 Teilnehmern aus den beiden Halbmarathonkursen von Rüdiger und Marion teil. Wie immer starteten Neulinge, die in den Kursen mit individuellen Trainingsplänen auf das Laufevent vorbereitet worden sind. Heidi, Sigrid, Antje und Bianca schafften in sehr guten Leistungen Ihren ersten Halbmarathon. Herzlichen Glückwusch vom LLH. Mit dabei mit persönlichen Bestzeiten waren auch unser schnellster Stefan (1:57:30 Std.), Holger, Susann, Marianne, Manni, Tanja, Christa, Margrit, Ilona, Stefanie und die Trainer Marion und Rüdiger. Heidi, die erst im Februar mit Sigrid in den Kursus eingestiegen war, hat durch das kontinuierliche Laufen ihr Migräneproblem fast gänzlich in den Griff bekommen. Wieder ein Beweis dafür, dass Laufen als Therapie für die verschiedensten Probleme funktioniert! Siehe Bericht Heidi.

–> Bilder


LAUFENHILFT (LLH, Lauftreff MTV Amelinghausen) konnte zusammen mit dem Samtgemeindebürgermeister Herrn Völker die stolze Summe von 3500 € an den Samtgemeindebürgermeister der SG Scharnebeck Gerstenkorn übergeben.Das BIld zeigt die vier Protagonisten vor dem ehemals überfluteten Gebiet Fischerzug in Hohnstorf.
LAUFENHILFT wird in Zukunft eine offizielle Organisation, die es sich zur Aufgabe macht, mit Spendenläufen Katastrophenopern zu helfen.


laufenhilft

„LAUFENHILFT“

Die Flutkatastrophe an der Elbe veranlasste die Läufer/innen vom Laufen Lüneburger Heide (LLH) und des Lauftreff vom MTV Amelinghausen spontan, die von Marion van Schwamen-Carlberg ins Leben gerufene Idee von Spendenläufen für Katastrophenopfer, zu aktivieren. Innerhalb von vier Tagen wurde die Spendenaktion organisiert. Am Samstag, dem 22. Juni, erliefen, erwanderten oder erfuhren mit dem Fahrrad oder Kinderwagen über 130 Personen, unter ihnen Schirmherr der Aktion Helmut Völker, Landrat Manfred Nahrstedt und Heidekönigin Jana George, am Lopausee 3269,19 €. „LAUFENHILFT“ dankt allen Spendern, Sponsoren, Läufern/innen, Seeumrundern, Samtgemeindebürgermeister Helmut Völker und den Helfern vom DRK und dem Lauftreff des MTV Amelinghausen recht herzlich. Die Organisatoren erwägen noch in diesem Jahr einen offiziellen Verein „LAUFENHILFT“ zu gründen. Interessenten melden sich bitte unter 0172-4055878 oder unter info@l-l-h.de.


Frauenpower

Frauenpower in Hamburg

Mit Sigrid, Marianne, Susanne, Margitta und Marion vertraten fünf LLH-Lauf-Ladies die LLH-Frauen perfekt. Eine tolle Atmosphäre, unglaublich pinke T-Shirts und super Wetter inspirierten unsere Damen zu tollen Leistungen. Dieser Lauf sollte in Zukunft von noch mehr unserer Kursantinnen besucht werden. Rund um ein Highlight!

–> Bilder


Hohnstorf

20 „LLHler“ beim Abschlusslauf am 2. Juni in Hohnstorf

Für Elli, Antje, Svenja, Alexandra, Joanna, Jan und Heiko war es der erste Volkslauf – direkt aus dem Anfängertraining heraus. Bravo, denn sie haben sich gleich an die 10,6-km-Distanz gewagt und ohne Gehpause geschafft. Bei anfangs starkem Gegenwind haben alle ihr viermonatiges Training genau richtig auf die Laufstrecke angewendet. Die erfahrenen LäuferInnen konnten teilweise ihre Bestzeiten über 10 km verbessern. Diese Leistungen sind ein guter Gradmesser für den anstehenden Halbmarathon am 23. Juni in Hamburg.
Ach ja, erste Plätze in den Altersklassen gab es für Birgit Banks, Jan Malec und Lennart Naß. Die Mannschaft LLH wurde sechste unter 12 Teams.

–> Fotos


marathon

Die Marathonis mit 
den Betreuern Manni
und Marion

Vom Lauftherapiekursus zum Rennsteigmarathon!

In der 10-jährigen Geschichte des LLH haben Christa Willenborg und Birgit Banks als erste der ca. 800 Kursusteilnehmer des LLH, den Rennsteigmarathon geschafft. Viele unserer Teilnehmer haben bisher einen Stadtmarathon geschafft, aber an die 43,5 km mit 800 Höhenmetern des Rennsteigmarathons hat sich bisher keiner gewagt. Nach füneinhalb Stunden konnten die Betreuer Manni und Marion den glücklichen Finishern gratulieren. Hut ab, diese Leistung hat Vorbildcharakter!

–> Fotos


NW-Gruppe

Nordic-Walking-Saison 2013 eröffnet

Das LLH hat die Nordic-Walking-Saison eröffnet. Immer samstags um 7.45 Uhr, 9.00 Uhr und 10.15 Uhr starten die Nordic-Walking-Lauftreffs. Am 4. Mai machten sich schon mal 16 Teilnehmer/innen auf den Weg. Neben dem Techniktraining, der Schulung der Ausdauer steht in erster Linie der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Die Treffs sind für alle, die an Nordic-Walking Interesse haben, offen. Infos unter 04123/437 oder 0172/4055878.

–> Fotos


Hochzeit Rüdiger und Marion

 

Unser Dankeschön

an alle, die an unsere Hochzeit gedacht haben.

–> Fotos Standesamt | –> Fotos Feier


DLZ-Kursus 2013

DLZ-Kursus 22 hat die LLH-Trainer fasziniert!

Tolle Stimmung und ein sehr aufgeschlossener Lauftherapie-Kursus machten es den Dozenten Rüdiger und Marion leicht, ihr Programm abzuhalten.
Im Unterricht wurden die Themen Atmung, Herzkreislaufphysiologie und in der Lauftherapie angewandte Belastungsmethoden mittels Herzfrequenz orientiertem Training (Karvonen-Formel), abgehandelt. Neben einer praktischen Einheit zur Maximalpulsermittlung konnten die Teilnehmer am Nachmittag das Firmenkonzept des LLH und Nordic Walking in Theorie und Praxis kennenlernen. Siehe auch –> Fotos.


Unterricht

Die LLH-Kurse haben Fahrt aufgenommen!

An diesem Wochenende konnten die 42 Kursusteilnehmer/innen der LLH-Laufkurse an verschiedenen Angeboten teilnehmen. Am Samstag beschäftigtren sich 12 Teilnehmer der Anfänger- und Fortgeschrittenenenkurse mit der Lauftechnik.
Die Videoanalyse brachte viele Erkenntnisse über individuelle Laufstil- und Lauftechnikeigenarten. Andere Kursusteilnehmer/innen nutzten das gute Wetter zur Ermittlungermittung Ihres Maximalpulses auf den Zielgeraden der Volksläufe in Thomasburg und Timmendorf. Wieder andere absolvierten ihren ruhigen, langen Sonntagslauf zur Vorbereitung der LLH-Abschlussläufe, den Rennsteiglauf und den Hella Halbmarathon. Marion und Rüdiger sagen danke für das interessante Wochenende mit Euch.

Teilnehmer

–> Bilder


Kein Wochenendevent ohne LLH-Beteiligung

Am Samstag, dem 3. November, konnte LLH-Dozent Rüdiger auf dem 6. int. Hamburger Sportkongress ca. 40 Teilnehmern das Thema „Lauftherapie“ näher bringen. Die Erfahrungen und das Tun der Pioniere der Lauftherapie wie z. B. Dr. Ernst Van Aaken, Dr. Kenneth Cooper und vor allen Dr. Alexander Weber wurden in dem Referat beleuchtet. Besonders die eigenen Erfahrungen mit LLH- Kursusteilnehmern und Patienten konnten die Teilnehmer von der Wirksamkeit der LT überzeugen.


Fleischanalyse
Gruppe bei der
Fleischanalyse

Laufprojekt LLH/SOS Bockum

Das Laufprojekt LLH/SOS Bockum besteht seit mehr als zwei Jahren. Einmal wöchentlich laufen und walken die Bewohner der Einrichtung mit Trainerin Margitta. Der Besuch von Volksläufen und Sportveranstaltungen ergibt sich bei solch einem kontinuierlichen Training von selbst. Außerdem führt das LLH mit Dozent Rüdiger Workshopabende durch. Gemeinsames Einkaufen, Ernährungstipps und praktisches Erlernen von gesunder Ernährung stehen hier im Vordergrund.

–>Fotos


Abschlusslauf 2012

 

LLH-Abschlussveranstaltungen am Freitag und Samstag

Am Freitagabend fanden die LLH-Nordic-Walking-Kurse mit der traditionellen Mondscheinwanderung ihren Abschluss. 18 TeilnehmerInnen wanderten bei wunderschönem Winterwetter zur Oldendorfert Totenstatt, in der sie von einem adventlichen Buffett unter Fackelschein empfangen wurden. Schön, dass Ihr Nordic-Walker dabei wart! „Keep on Walking.“

Mit fünf TeilnehmernInnen auf den 5,3 km für die Anfängergruppe (Klaus, Torsten, Birgit, Marion und Katrin), betreut von Rüdiger, sowie acht TeilnehmernInnen (Christa, Susanne, Birgit, Heidrun, Jörn, Dieter, Margit und Caludia), betreut von Marion und Margitta, konnte das LLH eine stattliche Teilnehmerzahl stellen. Der Lohn: Ein erster Platz in der Frauenmannschaft mit Margitta, Christa und Margrit sowie ein ersten Platz in der AK für Heidrun. Allen erfolgreichen Finishern einen herzlichen Glückwusch. Leider mussten sieben LLH-ler kranheitsbedingt absagen. Mit einer internen Siegerehrung und einem gemütlichen Kaffeetrinken wurden die LLH-Kurse harmonisch abgschlossen. Wir freuen uns auf die neuen Projekte im Lauftherapie- und Anfängerbereich sowie auf unsere Fortgeschrittenen-Kurse mit Volkslauf-, Halbmarathon- und Marathontraining ab Mitte Januar und Anfang Februar. „Keep on Runnig!“

–> Fotos


ver.di-gruppe

Seminar bei Ver.di

Das letzte Seminar in 2012, wieder bei Ver.di – Schwerpunkt des Seminares war das Herausarbeiten des eigenen Gesundheitsstatus. Der Focus lag auf der Erkennung des ganzheitlichen Gesundheitsansatzes. Das Salutogenesemodell von Antonovsky war ebenso Gegenstand der Seminarinhalte, wie die Themen Ernährung, Herzkreislauferkrankungen und Entspannnung. Ein Hauptaugenmerk legten die Seminarleiter Marion und Rüdiger auf die praktischen Einheiten mit Laufen, Nordic-Walking und Entspannungsübungen. Wir wünschen allen Teilnehmern, auch denen aus den anderen 2012 abgehaltenen Seminaren, eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest. „Keep on Running!“

–> Fotos


NW-Gruppe

Neue Nordic Walking Trainer
vom 9. bis 11. November ausgebildet

Dieses Mal waren es nur zwei Teilnehmerinnen. Die Ausbildung der eigenen Technik stand in diesem Seminar im Vordergrund. Mit Technik-Drills und Videoanalysen wurden das eigene Gangbild und die Gangbildbewertung geschult.
Außerdem genossen die beiden Kusantinnen Übungseinheiten mit Probanden aus den Bereichen Orthopädie, Adipositas und Herz-Kreislaufproblematik. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung an Andrea und Heidi.

–>Fotos


Laufen
 Laufen ist leicht!

Laufen leicht gemacht

Der neue LLH/AOK-Laufängerkursus hat Fahrt aufggenommen. Neun TeilnehmerInnen treffen sich immer freitags zum Training. Vom Minutenlaufen angefangen, sind die Gruppenmitglieder mittlerweile so weit, dass sie 10 Minuten ohne Gehpause laufen können. Der moderate Trainingsplan hat das Ziel, am 1. Dezember beim Ebstorfer Adventslauf die TeilnehmerInnen ohne Gehpause durch die 5 km lange Strecke zu bringen. In den Theorieeinheiten beschäftigt LLH-Trainer Rüdiger die Teilnehmer mit den Themen Lauftechnik mit Videoanalyse, Trainingslehre, Laufausrüstung, Ernährung und herz-kreislauf-prohylaktische Lebensweise.

–>Fotos


marathon

Das erste Mal Marathon!

Dieser Wunsch ist für Christa Willenborg und Dieter Stache in Erfüllung gegangen. Beim diesjährigen Marathon starteten beide nach einjähriger Vorbereitung im Marathontraining von Trainerin Marion. Ohne große Probleme bewältigten beide die Strecke in 4:37:31 Std. Marion und Birgit Banks, die ihren zweiten Marathon absolvierte, benötigten 4:44:06 Std. für die 42,195 km.
Außerdem auf der Strecke Trainer Rüdiger, der in 4:26:37 Std. seinen 77. Marathon lief. Das LLH gratuliert allen Finishern, wünscht eine gute Regeneration und sagt „Keep on Running“!

–> Fotos


Siegerehrung

Nordic-Walking-Day 2012

Tolles Wetter, traumhafte Strecken durch die blühende Heide, eine perfekte Organisation, eine sehr gut aufgelegte Heidekönigin Jana und glückliche Teilnehmer auf den ausgewiesenen Strecken von 4,6 km,  7,3 km und dem wettkampforientierten Biathlon waren die Garanten für eine runde Veranstaltung. Leider waren wieder, wie im letzten Jahr auch schon, viel zu wenige Teilnehmer da. Nur der Biathlon mit 28 Startern und die Tatsache, dass ein Ehepaar aus Bad Segeberg und ein Ehepaar aus Essen extra für den NWDA angereist waren, konnte die LLH-Organisatoren zufrieden stellen. Gewonnen hat den Biathlon bei den Frauen Anke Freiwald aus Amelinghausen in 24:20 Min. und bei den Männern Dr. Jörn Hansen aus Lüneburg in 22:03 Min., der damit auch Gesamtschnellster war. Beide konnten beim Schießen mit Null Fehlern glänzen. In der Jugendwertung gewann bei den Mädchen Franziska Röhrs in 26:20 Min. Bei den Jungen gewann Christopher Röhrs in 48:20 Min. Die musikalische Begleitung von DJ Salzi, die von Marion van Schwamen moderierte Tombola, der tolle Einsatz vom Seestübchen-Team, die kompetente Betreuung der „Anschütz“-Schießanlage durch den Schützenkreis Bleckede und die von unserer Heidekönigin Jana durchgeführte Siegerehrung rundeten den Tag ab. Ein großes Dankeschön geht an unsere Helfer vom Lauftreff und alle Spender, die die Tombola ermöglicht haben. Ein besonderer Dank geht an die Barmer GEK für die Unterstützung bei der Werbung. Trotz der geringen Beteiligung wird es 2013 wieder einen NWDA geben. Der Biathlon wird dann auch für Läufer ausgeschrieben.

–> Fotos | –> Ergebnisse Biathlon


11 neue Nordic-Walking-Instructoren in Oberhof ausgebildet!

Die LLH-Tariner Marion und Rüdiger haben in ihrer Eigenschaft als GNFA-Ausbilder vom 4. bis 6. August elf neue NW-TrainerInnen ausgebildet. Die Sportstadt Oberhof in Thüringen war eine tolle Location für die hauptsächlich praktische Ausbildung. Die meisten der Teilnehmer kamen aus der jetzigen Lauftherapieausbildung des DLZ und brachten so den theoretischen Hindergrund mit. Alle TeilnehmerInnen konnten erschöpft, aber zufrieden Ihre Trainerurkunde entgegen nehmen. Herzlichen Glückwunsch von Marion, Rüdiger und der GNFA. Hoffentlich können wir Euch bald bei uns im Verband begrüßen.

–> Fotos


gruppe

 

Wunderbare Nordic-Walking-Tour

Alle Teilnehmer, die sich nicht vom anbahnenden Regenwetter haben abschrecken lassen, haben ihr Kommen nicht bereut. Die 11 km lange Nordic-Walking-Tour durch den Naturschutzpark Lüneburger Heide, mit Totengrund-Durchschreitung und Wilsder-Berg-Besteigung konnte nämlich ohne einen Tropfen Regen genossen werden. Eine zünftige Gipfelvesper sowie eine Kutschfahrt mit unserem Kutscher Dennis belohnten die Anstrengungen der Teilnehmer. Besonders erwähnenswert ist, dass eine blinde Nordic Walkerin die ganze Tour mit einer sehr guten Nordic-Walking-Technik mitgemacht hat. Ihre Freundin führte sie souverän und sicher über Stock und Stein. Siehe auch Fotos in der Galerie.


 

Wieder erfolgreiches Seminar bei Ver.di!

13 Teilnehmer/innen waren erstaunt, nachdenklich und begeistert zu gleich, wie viele Facetten modernes Individualgesundheitsmanagement hat. Schwerpunkt des Seminares war das Salutogenesemodell des Soziologen Antonovsky. Der Focus lag auf der Herausarbeitung der Ressourcenseite mit den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Besonders der Bewegungsteil mit Laufen und Nordic-Walking konnte die Kursanten motivieren. Die meisten Teilnehmerfragen und A´s und O´s kamen bei den Theorieteilen im Bereich Ernährung.
Neuer Seminartermin siehe: www.verdi-undeloh.de

–> Fotos


 

 

Staffelmarathon eine gute Sache!

Der neu eingerichtete Staffelmarathon im Rahmen des Hamburg-Marathons war eine willkommmene Gelegenheit für Trainerin Marion, Teilnehmer aus zwei Kursen in einer Veranstaltung zusammen zu bringen. Sehr geübte Läufer/innen sowie noch nicht so ganz versierte Läufer/innen konnten so gemeinsam die beeindruckende Stadtmarathon-Atmosphäre genießen. Die zwei Mixed-Staffeln unter dem Namen Lauf-Ladies-Lüneburg I und II konnten sich unter den 773 Staffeln gut behaupten. Staffel I mit Dieter, Birgit, Ulrike und Marion erreichte nach 4:02:42 Sdt. das Ziel. Staffel II mit Helga, Jörn, Manuela und noch einmal Marion, da Angela kurzfristig ausgefallen war, erreichte nach 4:33:36 Std. das Ziel. Herzlichen Glückwusch allen Teilnehmern. Als nächstes Laufprojekt steht der Hamburg- Halbmarathion auf der Liste, diesmal allerdings als Einzellauf. Keep on runnig!


alt

17 LLH-Kursusteilnehmer beim Run for Help in Lüneburg

Bei guten Bedingungen konnten die Kursusteilnehmer der beiden Halbmarathon-Kurse von Marion und Rüdiger sowie die Kursanten aus dem 10-km-Kursus einen Zwischentest beim 9,3 km langen Run for Help absolvieren. Besonders aufgeregt waren die 10-km-Neulinge Kerstin, Heidi und Anja, die souverän unter einer Stunde das Ziel erreicht haben. Für die Halbmarathonis war der Stadtlauf ein guter Tempotest. Marianne war die schnellste LLh-lerin in 47:51 Min. Bei den Männern konnte Dieter in 43:32 den Stadtkurs am schnellsten bewältigen.
Das LLH gratuliert allen TeilnehmerInnen, die allesamt ihre gute Form bestätigt haben.

Links: Der LLH-Troß auf dem Weg zum Start –> mehr Fotos


Margrit

Der Himmel weinte, die LLHler strahlten

11 Teilnehmer/innen der beiden LLH-Halbmarathonprojekte von Marion und Rüdiger bewältigten bei regnerischem Wetter den Hella-Halbmarathon. Birgit, Christa, Susann, Marion, Tanja, Marianne, Dieter, Jörn, Stefan, Holger und Rüdiger trotzten dem Wetter. Alle Teilnehmer erzielten die durch das individeuell gestaltete Training anvisierten Zeiten und besser! Herzlichen Glückwusch vom LLH-Team. Nähers in den nächsten Tagen! Bilder siehe hier. –> Ergebnisse

Eine der Teilnehmerinnen des Halbmarathonkursus bei Rüdiger war Margrit Malec. Margrit konnte leider aufgrund einer kursfristig entstandenen Verletzung nicht am Halbmarathon teilnehem. Aber gewonnener Kampf gegen ihre Krankeit ist viel wichtiger als irgendein Wettkampf. Ihre Geschichte zeigt, wie Laufen als begeleitende Therapie in einem Gesamtherapiekonzept, den Therapierfolg verbessert. Lesen sie die Geschichte von Margrit hier.


Seminar

Vom 15. bis 17. Juni halten die LLH-Trainer Marion und Rüdiger wieder ein Seminar in Kooperation mit der Gewerkschaft ver.di in Undeloh ab. Die Inhalte können unter www.verdi-undeloh.de nachgelsen werden. Über die Homepage von ver.di ist auch noch die Anmeldung möglich.

–> Näheres zum Seminar


Wissensvermittlung mit viel Spaß beim Blutdruckmessen!


Wissensvermittlung

Am 14. April waren Marion und Rüdiger als Dozenten im Deutschen Lauftherapiezentrum tätig. Am Vormittag standen Themen wie Atmung, Herz-Kreislaufsystem, Blutdruckmessung, die Herzfrequenz als trainingspraktische Größe sowie ein 1000-m-Testlauf zur Maximalpulsermittlung auf dem Lehrplan. Am Nachmittag stellten die beiden Dozenten den DLZ-Absolventen das Programm des LLH vor. Danach konnten die Teilnehmer „Nordic Walking in der Lauftherapie“ in Theorie und Praxis in einer Schnupperstunde kennen lernen.

–> Fotos


 

Herzlichen Glückwusch vom LLH und der AOK!

Beim Volkslauf in Thomasburg (Sonntag, 22. April) starteten die Teilnehmer des LLH/AOK Anfängerkursus das erste Mal bei einem Volkslauf. Die 5-km-Strecke ohne Gehpause zu schaffen war die Aufgabe, die Trainer Rüdiger Carlberg seiner Gruppe gestellt hatte. Jede/r sollte das erste Mal auf eigene Faust, ohne gemeinsames Laufen in der Gruppe, an die eigenen Grenzen gehen. Alle Teilnehmer/innen haben die Aufgabe mit Bravour gemeistert und blieben unter der 35-Minuten-Grenze. Besonders erfreulich ist der Altersklassensieg von Heidi Felgentreu, die in 32 Minuten die AK W 50 gewann. Auch Steffen, Anja, Kerstin und Imke konnten mit Ihren Leistungen mehr als zufrieden sein.

–> Fotos


Seminar bei Ver.di ein voller Erfolg

Die Teilnehmer am Seminar „Werde Dein eigener Gesundheitsmanager“ im Bildungszentrum Undeloh haben ihr Kommen nicht bereut. Die Seminarleiter Marion und Rüdiger hatten eine abwechlungsreiche Seminar-Agenda aufgestellt.
Theoretische Abhandlungen zu den Themen Salutogenese, Metabolisches Syndrom, Stress, Entspannung, Ernährung und Trainingslehre für Einsteiger wechselten sich mit praktischen Einheiten ab. Besonderes das Therapeutische Laufen und die Nordic-Walking-Einheiten überzeugten die Teilnehmer.
Entspannungübungen und praktische Übungen am Arbeitsplatz ergänzten das rundum gelungene Seminar. Ein großes Lob der Trainer an die Ver.di-Küche in Undeloh, die ernährungsphysiologisch einwandfreie Produkte auf den Tisch brachte und an die aufmerksamen Kursanten!

–>Fotos


gruppe

LLH/AOK-Laufanfänger-Projekt

Als 8te Einheit stand am Wochenende ein Lauftest über 4,2 km und die Lauftechnik-Videoanalyse auf dem Programm. Wieder einmal konnten sich die Teilnehmer davon überzeugen, dass mit Videoaufnahmen, aufbereit zu Slowmotion und Einzelbildsequenzen, Laufechnik und Haltungsfehler während der Laufbewegung optimal dargestellt werden können. Seit 10 Jahren sind die Videoanalysen fester Bestandteil der LLH-Laufkurse. Alle Teilnehmer sind sich seither einig, dass nur, wenn man sich selber in der Laufbewegung gesehen hat, die Lauftechnik effizienter werden kann und orthopädischen Problemen vorgebeugt wird.

–> Fotos


Gruppenbild

Erfolgreiche Abschlussläufe der LLH-Kurse

Am Wochenende fanden die Abschlussläufe des LLH statt. Am Sonntag besuchten Marions Laufladys und der Anfängerkursus den Ratzeburgersee-Lauf. Die Laufladys mit ihrem Frontmann Dieter absolvierten den langen Lauf mit 26 km. Die Ratzeburgerseerunde verlangte allen Teilnehmern/innen bei sehr starkem Wind alle Energie ab. Dieter war der schnellste der LLH-Teilnehmer mit 2:26:30 Std. Schnellste Frau war, von Rüdiger begleitet, Christa mit 2:47:50. Ein besonderer Glückwunsch geht an Angela, die das erste Mal mehr als die Halbmarathonstrecke absolviert hat. Sie kam mit Birgit und ihrer Trainerin Marion unter drei Stunden ins Ziel.
Die Teilnehmer des Anfängerkurses Dany, Heidrun, Manuela, Birgit und Jörn absolvierten die 7,3-km-Runde um den Küchensee. Dany konnte dem Wind am besten trotzen und war auf dieser Distanz die schnellste LLH-Teilnehmer/in. Allen Läufern/-innen gilt unsere Anerkennung. Die Kursustrainings haben sich gelohnt.

–> Fotos


Rüdiger und Marion
Marion und Rüdiger in Essen am Baldenysee.

Auf in die neue Saison!

Jetzt anfangen mit dem Umsetzten der zum Jahreswechsel gefassten Vorsätze! Das LLH beginnt in den nächsten Wochen wieder mit seinen Programmen. Marion van Schwamen bietet ab Montag, den 20. Februar, um 18 Uhr einen Laufanfänger-Kursus an. Außerdem beginnt am gleichen Tag um 19 Uhr ihr Fortgeschrittenenkursus der „Lauf Ladys Lüneburg“. Männer sind jederzeit gerne gesehen. In diesen Kursus kann jederzeit eingestiegen werden.
Dr. Rüdiger Carlberg beginnt seinen Laufkursus in Kooperation mit der AOK am Freitag, dem 17. Februar, um 18.15 Uhr in Lüneburg an der Amselbrücke. Am 7. April startet Rüdiger einen Fortgeschrittenenlaufkursus „Schneller und weiter als letztes Jahr!“.
Außerdem fängt der Nordic-Walking-Treff in Amelinghausen am Lopausee am 3. März um 9 Uhr wieder an. Genaue Infos siehe Linkleiste Lauf- und Nordic-Walking-Kurse.
Vom 2. bis 4. März bietet das LLH in Kooperation mit der GNFA eine Trainerausbildung für „Medical Nordic-Walking“ an. Es sind noch vier Plätze frei.
Jetzt schon in der Planung ist der 3. NWDA am 2. September in Amelinghausen und die Organisation von Gesundheitsseminaren mit der Firma Trimunia aus Essen. Die Kooperation mit den SOS-Kinderdörfern und der Lebenshilfe bleibt nach wie vor bestehen. Seminare sind auch mit der Gewerkschaft Verdi geplant.
Marion, Rüdiger und die anderen LLH-Trainer freuen sich auf Sie/Euch.



Abschlussfeier

Am Samstag hatten die Läufer/innen von Rüdigers AOK/LLH-Laufprojekt und die fortgeschrittenen Anfänger vom MTV-Laufkursus „Laufen und abnehmen“ ihren Abschlusslauf. Beim Adventslauf in Ebstorf traten die drei Gruppen zu unterschiedlichen Distanzen an. Die 17-Uhr-Gruppe mit Anette, Margrit, Tanja, Marianne, Susann und Holger absolvierte, nach dreimonatigem Training, den 10,6-km-Lauf. Marianne und Holger waren mit einem glatten 6er Schnitt gemeinsam die schnellsten der LLH-ler im Ziel.
Die 18-Uhr-Gruppe mit Anja, Anne, Otilia, Bernd und Andreas startete im 5,3-km-Lauf. Bis auf Bernd war es für alle der erste Volkslauf überhaupt. Das Ziel war es, die Distanz ohne Gehpausen zu schaffen. Das dabei noch einige Treppchen-Plätze heraus kamen – Otilia Marianne und Susan gewannen sogar in ihren Altersklassen –, war einen besondern Jubel wert. Schade, dass Stefan und Marion nicht teilnehmen konnten.
Das erste Mal 10 km schafften auch die beiden Petras, Claudia, Heike und Susanne. Begleitet wurden sie von Yvonne und Sandra. Auch für die MTV-Gruppe „Laufen und abnehmen“ sprangen einige Treppchenplätze heraus. Der einzige Mann unter den Frauen, Christian, durfte aufgrund seines jugendlichen Alters leider nur die 5,3km laufen. Die Gruppe hat neben dem Laufen auch noch 50 kg abgenommen. Hut ab! Allen Teilnehmern/-innen gebührt großer Respekt für ihre Leistung und die fleißige Trainingsbeteiligung.

–> Fotos


Nordic Walking Day ein toller Tag!

Das Negative vorweg: Die Anzahl von 53 Teilnehmern auf den ausgewiesenen Strecken von 2,2 km, 4,6 km und 7,5 km war für uns LLH-ler enttäuschend. Die Beteiligung am Sommerbiathlon (1,1 km Nordic Walking – 5 Schusss-Laserschussanlage – 1,1 km Nordic Walking) hingegen war mit 31 Startern gut angenommen. Gewonnen hat das Ehepaar Conrad aus Essen. Thomas Conrad konnte sich mit 14:34 Min. gegen die zweit- und drittplacierten Jörn Hansen (15:09 Min.) und Max Ruschmeyer (16:22 Min.) bei den Männer durchsetzen. Seine Frau Barbara gewann den Frauenwettbewerb in 16:46 Min. vor Christa Buschholz in 16:58 Min. und der Lokalmatadorin Laurana Fromke in 17:08 Min. Eine Gesangseinlage von Lisa Marie Viebrock, die von Marion moderierte Tombola sowie das Grillbuffett der Seewirte rundeten die Veranstaltung ab.
Trotz der nicht zufrieden stellenden Zahl an Teilnehmern wird der Nordic Walking Day mit Biathlon im nächsten Jahr wieder stattfinden.
Das LLH bedankt sich bei allen Sponsoren. Besonderer Dank geht an die Barmer Ersatzkasse, SportAs und den Schützenkreis Bleckede unter der Leitung von Wilhelm Schwaberau.

–> Ergebnisse | –> Bilder


AOK/LLH Laufkursus auf vollen Touren

Die Teilnehmer des Projektes trafen sich am 22. 10. in Amelinghausen am Lopausee zum ersten Lauftest. Nach einer langsamen Aufwärmrunde mit zwei Gehpausen absolvierete jede/r Teilnehmer/in die 2,2 km lange See-Runde ohne Gehpause möglichst schnell. Alle Teilnehmer übererfüllten die Erwartungen von Lauftrainer Rüdiger. Nach dem Test wurden Videoaufnahmen von allen Läufer/innen angefertigt, die im Theorieunterricht als Grundlage einer angeregten Lauftechnikdiskussion dienten. Ziel des Kursus' ist der Adventslauf am 25. 11. 2011 in Ebstorf.

–> Fotos


Erfolgreicher Abschlusslauf für den Nordic Walking Anfängerkursus!

Nach dreimonatigem Training stand für die Anfängergruppe am 16. September die Prüfung an. 6,6 km ohne Pause mussten möglichst sauber und schnell absolviert werden. Alle Teilnehmer/innen konnten nach drei Lopauseerunden stolz ihre Urkunden vom Kursusleiter Rüdiger in Empfang nehmen. Die Schnellste war Svenja – Gratualtion an alle.

–>Fotos


Neugründete LLH-Laufgruppe beim Hella-Halbmarathon in Hamburg

Vier Laufladies und der Gruppen-Boy erzielten gute Leistungen. Mit dem neuen Laufdress der Lauf- Ladies- Lüneburg bestand Angela Wehrt ihren ersten Halbmarathon. Birgit Banks und Christa Willenborg erzielten ihre Bestzeit.
Besonders gut lief Dieter Stache mit 1:48:58 Std. Weitere Besuche von Laufevents sind in diesem Jahr geplant. Das Training wird individuell abgestimmt. Feste Trainingstage sind Montag, Donnerstag und variabel Sonntag. Die Gruppe sucht noch interessierte weibliche Mitglieder.

–>Fotos


Lauf-Ladies-Lüneburg

Frauenlaufgruppe in Lüneburg

Das LLH gründet unter der Leitung von Marion van Schwamen eine Frauenlaufgruppe in Lüneburg. Trainingstage: Montag und Donnerstag. Infos unter Tel. 0172-4055878.


LLH-Läufer/innen beim Volkslauf in Hohnstorf erfolgreich

15 LLH-Teilnehmer bildeten die größte vorangemeldete Gruppe in Hohnstorf und wurde dafür mit einem Obstkorb ausgezeichnet. Die fortgeschrittenen Läufer/innen, von Marion betreut, belegten in der Mannschaftswertung (Dieter Stache, der schnellste LLHler in 51 Minuten, Christa Willenborg, Birgit Banks und Angela Wehrt) über 10,6 km den dritten Platz. Ihren ersten Volkslauf nach viermonatigem Training in dem von Rüdiger betreuten AOK/LLH-Projekt absolvierten erfolgreich Kirsten Lugenheim, Stefan Lugenheim, Martina Sasse, Elisabeth Salewski, Christine Maronde, Sandra und Yvonne Fromke sowie Hans Dieter Engelhardt. Allen unseren tollen Kursanten einen herzlichen Glückwunsch. Bilder.


LLH-Trainer Marion und Rüdiger als Dozenten im Deutschen Lauftherapiezentrum tätig!

Im Unterricht wurden Themen wie Atmung, Herzkreislaufphysiologie und in der Lauftherapie angewandte Belastungsmethoden mittels Herzfrequenz orientiertem Training (Karvonen-Formel) abgehandelt. Neben einer praktischen Einheit zur Maximalpulsermittlung konnten die Teilnehmer am Nachmittag das Firmenkonzept des LLH und Nordic Walking kennenlernen. Siehe auch Bilder.


Wieder erfolgreiches Training im Autohaus!

Seit drei Jahren führt Marion ein Aufwärmprogramm für die Mechaniker des Autohauses Dannacker Laudien durch. Immer zu den Reifenwechseltagen im Herbst und Frühling werden die Mitarbeiter mit einem extra für die Reifenwechseltätigkeiten angestimmten Aufwärmprogramm vorbereitet. Sinn dieser betrieblichen Maßnahme ist es, Verletzungen vorzubeugen und den Krankenstand zu senken. Als Vorbild für die Angestellten geht der Chef Jens Peter Laudien voran, siehe Bild.


Anfängerkurse haben Fahrt aufgenommen!

Nach sechswöchigem Training stehen mittlerweile 10-Minuten- Einheiten auf dem Programm. Beide Gruppen, die Gruppe von Marion und der LLH/AOK-Kursus von Rüdiger, machen sehr gute Fortschritte. Am Samstag, dem 2. April, fand in Amelinghausen eine gemeinsame Laufstilvideoanalyse statt. Biodynamische und orthopädische Besonderheiten wurden anschließend im Theorieteil erörtert.
Nur, wer sich selbst laufen sieht, kann an der Lauftechnik etwas verändern.
Das Ziel der Kurse ist der Volkslauf in Hohnstorf. "Keep on Running" liebe Teilnehmer!

–> Fotos


Herzlichen Glückwunsch!

Nach 4-monatigem Training in verschiedenen LLH-Gruppen absolvierten fünf Kursusteilnehmerinnen den Saisonabschluss beim Adventslauf in Ratzeburg erfolgreich.
Manuela Cohrs und Angela Wehrt genossen bei kaltem, aber sonnigen Wetter die 7,3-km-Runde. Birgit Banks, Christa Willenborg und Bettina Bouma, die ihren ersten Volkslauf erlebten, bezwangen die große Seerunde mit 26 km Länge.

–> Fotos


Das ist auch Lauftherapie!

Nach fünfjähriger Wettkampfpause aufgrund verschiedener Bandscheibenvorfälle und OPs absolvierte Eckhard Schulze wieder einen Volkslauf. Mit Rüdiger Carlberg vom LLH startete er beim Adventslauf in Ebstorf auf der 5,3-km-Runde. Ohne Gehpausen und Beschwerden erreichte Ecki nach 36 Minuten das Ziel. Der Lohn - Platz 1 in der AK 60. Man hatte schon gedacht, dass er nie mehr laufen könne. Herzlichen Glückwunsch und „keep on running“.


Das LLH richtetet GNFA Wochenende aus!

Vom 25. bis 27. März war erstmals das Kompetenzzentrum LLH Ausrichter der GNFA-Veranstaltung. Neben der GNFA- Vorstandssitzung und der Mitgliederversammlung gab es ein interessantes Fortbildungsprogramm. Mental Nordic Walking und die Vorstellung neuer Sportgeräte für den Outdoorbereich standen im Vordergrund.
Außerdem beschäftigte sich der Vorstand mit den Themen Sommmerbiathlon und Geocaching. Das LLH wird auf seinem 2. NWDA am 18. September erstmals einen Sommerbiathon mit Nordic Walking und Laserschießen veranstalten. Siehe auch Linkleiste NWDA.


Der Laufkursus im SOS Kinderdorf Hof Bockum hat neu begonnen.

Mit einem Theorieteil Ernährung, bei dem das Thema Zucker mit den Teilnehmern in plastischer Form erarbeitet wurde, schafften die Trainer Margitta Goldbeck und Rüdiger Carlberg neue Motivation.


Erfolgreiche Ausbildung von Medical Nordic Walkingtrainern

vom 12. bis 14. November 2010 abgeschlossen. Verana Rodtmann (Neustadt), Elke Buchali (Dahlenburg, Frank Denkena (Reppenstedt) und Manfred Böker (Minden) haben den Trainerzertifikat der GNFA erworben. Mit Kursanten unterschiedlichster Krankheitsbilder konnten die Teilnehmer die reale Kursusstunde erlernen.

–>Fotos


Lauftherapie und Medical Nordic Walking im Vortag

Dr. Rüdiger Carlberg konnte zu diesen beiden Themen interessante Aspekte referieren. Auf einem Implantologen-Kongress am 3. November in Hannover motivierte das Thema „Gesundheit – was ist das? – Hilf dir selbst, laufe“. Auf dem 5. Internationalen Hamburger Sportkongress am 5. November stand die praktische Arbeit mit Nordic Walking als therapeutrisches Instrument auf der Tagesordnung. Handout unter www.medical-nordic-walking.de


Nordic Walking Day Amelinghausen 2010

Der erste NWDA war ein voller Erfolg. Auf vier verschiedenen Strecken konnten sich die Teilnehmer versuchen und austoben. Das tolle Wetter sowie die optimale Organisation sorgten für einen gelungenen Nordic Walking Tag, der aber etwas mehr Teilnehmer verdient gehabt hätte.Ein Speedrace mit anschließendem Barbecue war das Highlight. Aufgrund des durchweg positiven Feedbacks der Teilnehmer und der Sponsoren (Barmer Ersatzkasse, Sportartikelfachhandel Sport AS, Lünepost, GNFA und der drei Lopauseewirte) wird es auch im nächsten Jahr wieder den NWDA geben. Der neue Termin ist Sonntag, der 18. September 2011, Beginn 10 Uhr.

Speedrace 2,2 km Ranking:
1) Manfred Janson (13:52 Min.), 2) Hans Peter Reers, 3) Andreas Röttger, 4) Nic Vierock (erste Frau, 15:00 Min.), 5) Daniela Demir, 6) Ernst Schlumbohm, 7) Waltraut Jonson, 8) Friedel Hanstedt, 9) Siegfried Heger, 10) Waltraut Heger,
11) Ursula Turre, 12) Heidi Pröhl, 13) Erika Kröger

–> Fotos


Seminar mit dem Deutschen Ring

Erfolgreiches Laufseminar des LLH mit dem Deutschen Ring. Vom 12. bis 13. Juni nahmen 35 Mitglieder der Betriebssportgruppe des Deutschen Rings an einem Laufseminar des LLH teil. Neben den praktischen Teilen wie 1000 Testlauf, Dauermethode, Intervallmethode und Fahrtspiel, standen theoretische Themen wie die Funktion des Herzkreislaufsystems, herzfrequenzorientiertes Training, Trainingsplanerstellung sowie das Erarbeiten orthopädischer Grundlagen auf dem Seminarplan. Das LLH bedankt sich bei allen Teilnehmern für die tolle Zeit!


Dankeschön!

24-Stunden-Spendenlauf für die Kinder von Haiti

Trotz Kälte, Eis und Schnee sind ca. 15.000 € erlaufen und gespendet worden! Der Scheck wurde von Marion van Schwamen an die Kindernothilfe übergeben.

–> Fotos  |  –> Fotos mit kostenlosem Download der Sportgalerie Sawert


Geschafft! LLH-Kursanten beim Hella Halbmarathon

Auf dem unteren Bild vl. Sabine, Carsten, Sylvia, Marion, Birgit, Petra, Rüdiger, Sabine und Diethardt waren trotz Hitze erfolgreich. Nach fünfmonatiger Vorbereitung konnten alle Teilnerhmer aus dem LLH/AOK Laufprojekt ihren persönlichen Erfolg erzielen. Diethardt war mit 1:57:00 Std. bei seinem dritten Versuch unter zwei Stunden geblieben. Die LLH-Trainer sagen „herzlichen Glückwunsch“ an alle!


16 neue GNFA-Nordic-Walking-Instructoren durch die LLH/GNFA Ausbilder Marion van Schwamen und Dr. Rüdiger Carlberg ausgebildet.

In einem zweitägigen Seminar wurden 16 Absolventen des DLZ Lauftherapieausbildungslehrgangs 19 in die Theorie und Praxis des Nordic-Walking-Trainings eingeweiht. Alle Teilnehmer haben den Instructorschein erworben. Herzlichen Glückwunsch.


Nach dem Sport kommt die Belohnung!

Ab 18.30 Uhr spielt die aufstrebende Nachwuchsband Chilirockets für alle Walker und alle Leute, die Lust auf Party haben. Wer Lust auf weitere oder überhaupt auf Bewegung hat, sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen.
Der Abschluss des Nordic Walking Days ist eine der letzten großen Veranstaltungen des Sommers am Lopausee. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen unsere drei Lopauseewirte Carsten Meyer, Holger Röhrs und Martin Herzog mit zünftigen Getränken und einem reichhaltigen Barbecue.
Der Eintritt ist frei!


Fat Fighter Manuela

Manuela Cohrs aus Gödensdorf hat bei der Aktion die „Fat Fighter“ von Radio FFN den Hannover-Halbmarthon in 3:12 Std. bravourös mit Walking gemeistert. 100 Tage hatten die Teilnehmer Zeit, sich vorzubereiten. Professionelle Trainingsbetreuung wurde durch unsere LLH Trainerin Marion van Schwamen gewährleistet. Nebeneffekt: Manuela hat auch noch 5 kg abgenommen!
Herzlichen Glückwunsch.

–> Fotos


Nordic Walking lebt!

Am 1. Mai kamen Marions und Rüdigers Nordic-Walking-Kurse gemeinsam zum Mai-Walken an den Lopausee. 17 Kursusteilnehmer drehten ihre ersten Runden für den Sommerauftakt. Weiter so. Infos zum Nordic Walken unter 0172/4055878 oder 04132/437


Hansemarathon

Das L-L-H gratuliert den ihren Lauftherapeutinnen Christine Erdmann und Margitta Goldbeck zum bestandenen Hansemarathon.

–> Fotos


Dozenten im DLZ

Die L-L-H-Trainer Marion van Schwamen und Dr. Rüdiger Carlberg waren wieder als Dozenten im Deutschen Lauftherapiezentrum tätig. Schwerpunkte des Ausbildungswochenendes für den Kursus 19 waren die Themen Atmung, angewandte Herz-Kreislaufpysiologie, Selbsttestung der Maximalpulsermittlung, Erstellung von Trainingsplänen an ausgesuchten Beispielen und Nordic Walking in der Lauftherapie.

–> Fotos


Ab jetzt in allen Nordic-Walking-Kursen des L-L-H und beim L-L-H Lauftreff samstags morgens, 9 Uhr, am Lopausee:

Einsatz des GYM-Sticks

Das Gerät ist in einer Hüfttasche in der übungsstunde leicht mitzuführen und kann zu jeder Zeit in sekundenschnelle an die Nordic-Walking-Stöcke angebracht werden. Es wird zu Kräftigungsübungen der verschiedensten Art genutzt. Besonders Einsteiger, Senioren und gesundheitlich eingeschränkte Personen profitieren vom GYM-Stick. Der Trainingseffekt ist verblüffend!
Neuer NW-Kursus beginnt am 7. April um 17 Uhr am Tretbootverleih am Lopausee.
Infos unter 0172 4055878 oder unter GYM Salzhausen
(sviebrock[at]googlemail.com)


13 Neue GNFA Instructoren von LLH-Trainern Rüdiger und Marion in Bad Lippspringe ausgebildet.

Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Teilnehmern, siehe Gruppenbild links.
Vom 14. bis zum 17. Oktober findet in Nesselwang (Allgäu) der Jahreskongress des Internationalen Nordic-Walking-Verbandes statt. Themen: Medical-Nordic-Walking, Nordic Walking und Parkinson, Nordic Brain Walking und GYM-Stick. Mit dabei die LLH-Trainer Marion, Sven und Rüdiger. Rüdiger hält einen Vortrag zum Thema Medical Nordic Walking im LLH.

–> Weitere Bilder


Wieder erfolgreiches Marathondebüt

Birgit Banks (im Bild links), die im Februar ins LLH/AOK-Projekt „Lauf mit zum Halbmarathon“ eingestiegen ist und im Juni den Hella Halbmarathon geschafft hat, ist so richtig durchgestartet. Im Anschluss an das Halbmarathontraining besuchte sie das LLH-Marthontraining bei Marion van Schwamen, die sie in Bremen bei ihrem ersten Marthon begleitete. In 4:54:30 Std. überquerten beide glücklich die Ziellinie. –> Fotos


Mit Stöcken durch die Heide

Die Laufschule L-L-H (Laufen Lüneburger Heide) bietet den Gästen Nordic-Walking-Stunden, -Touren und Personaltraining sowie Einführung ins Nordic-Walking-Training an.
Professionelle Trainer der GNFA (German Nordic Walking Association) und der Laufschule LLH sind rund um die Uhr für die Gäste im Einsatz.